Vorläufiges Regelwerk

  • 0 Antworten
  • 1895 Aufrufe

[RC]

    *
  • Administrator
  • Newbie
  • *****
  • Beiträge: 16
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
« am: Dezember 18, 2016, 09:40:02 Nachmittag »
Regelwerk

§1 Exploits, Hacks, Bugs

1. Das Nutzen von Bugs, Hacks, Cheats, Exploits etc. ist verboten.
2. Wenn ein Bug bekannt wird ist dieser im Forum zu melden.

§2 Safezones

1. Alle Händler (ausgenommen Rohstoffhändler und Dealer), Geldautomaten, Lizenzämter und Garagen sind Safezones.
2. Die Safezones betragen 100m um jeden in Punkt 1 genannten Ort.
3. In Safezones ist das Begehen von Straftaten verboten.
4. Militärpolizeispawns zählen ebenfalls als Safezone.
5. Das Fliehen in eine Safezone ist ausdrücklich untersagt!! Militärpolizei darf in ihr HQ während eines Events flüchten. Es wird allerdings die Safezone für die Beteiligten in der Zeit aufgehoben.
6. Militärpolizisten dürfen in Safezones handeln und schießen!

§3 Bankraub

1. Es müssen mindestens 8 Militärpolizisten online sein.
2.Die Gruppengröße für einen Bankraub muss mindestens 3 Personen betragen.
3.Das ausloggen während einem Bankraub für die Beteiligten ist ein Banngrund.
4.Die Goldbarren sind mit Fahrzeugen weg zu transportieren (keine Helis!!).

§4 One-Life-Regeln

1. Jeder darf genau einmal an einem Event teilnehmen. Nach seinem Tod darf der Teilnehmer nicht an den Ort des Geschehens zurückkehren (da gilt auch wiederbeleben durch Sanis) bis das Event beendet ist + 15min.
2. Ein Event beginnt mit Eröffnung des RP und endet mit dem Ausgang dessen.
3. Suizid gilt auch als Tod.

§5 Absichtliche Zerstörung von Fahrzeugen

1. Das vorsätzliche Zerstören von Fahrzeugen ohne Roleplayhintergrund ist verboten.
2. Das absichtliche rammen von Fahrzeugen außerhalb eines Events um sie zu zerstören ist verboten.

§6 Kommunikation

1. Der Side-Chat ist für normale, kurzweilige Kommunikation gedacht. Für alles weitere gibt es den Gruppen- oder Direct-Chat.
2. Das Sprechen im Side-Chat ist verboten.
3. Spammen ist verboten.
4. Das Posten von Links (Fremdwerbung etc.) ist verboten.
5. Beleidigungen, Rassismus, Antisemitismus und pornografische Sprache ist verboten.
6. Der Handel im Side-Chat ist erwünscht.
7. SideChat-Informationen dürfen nur zum Handeln oder für OOC-Angaben genutzt werden. Im Sidechat ausgesprochene Warnungen (ausgenommen Terrorwarnungen) und Kopfgelder sind nichtig.

§7 Random Deathmatch (RDM)

1. Das wahllose Töten von Spielern ohne RP-Hintergrund ist verboten.
2. Solltest du als Zivilist in ein Event geraten und sterben gilt dies nicht als RDM.
3. Das Verteidigen von Freunden und / oder Gangmitgliedern ist erlaubt, sofern diese durch ein Clantag gekennzeichnet sind.

§8 Trolling

Trolling ist verboten, dazu zählt z.B.
1. Exzessives und unnötiges Hupen, welches als störend empfunden wird
2. unbewaffnete und unbeteiligte Zivilisten, welche die Polizei massiv stören um sie an der Ausübung ihrer Pflicht hindern
3. Abspielen von Musik / Sounds im Direkt-Chat oder in einem anderen Channel ist verboten

§9 Gangkriege

Gangkriege müssen im Forum beantragt und von einem Admin genehmigt werden

§10 ADAC und Sanitäter

Das töten, ausrauben oder behindern von ADAC / Sani-Mitgliedern hat einen Kick / Ban zur Folge.

§11 Support allgemein

Grundsätzlich besteht kein Anspruch auf Erstattung.
Bei jedem Supportfall muss ausnahmslos ein Videobeweis erbracht werden!
Bei Bugs, Häckerangriffe usw. werden Fahrzeuge nur in Einzelfällen erstattet (obliegt dem Supporter).

§12 Illegale Gegenstände

Fahrzeuge:
Ifrit (alle Ausführungen)
Jegliche Militärpolizeifahrzeuge / Helis

Waffen:
über Kaliber 6,5mm
Militärpolizeiwaffen / Aufsetze

Gegenstände:


§13 Einmischung in Militärpolizeiaktionen

1. Das dauerhafte spionieren und / oder stalken von Militärpolizisten ist verboten.
2. Das dauerhafte Blocken von Militärpolizisten um diese daran zu hindern ihre Pflicht zu tun ist verboten.

§14 Verhalten bei militärpolizeilichen Maßnahmen

1. Den Anweisungen der Militärpolizei ist Folge zu leisten.
2. Wer eine Waffe bei sich führt sollte dies dem Militärpolizisten mitteilen, bevor er aus dem Fahrzeug steigt und diese augenblicklich holstern.
3. Widerstand gegen militärpolizeiliche Maßnahmen wird im schlimmsten Fall mit dem Gebrauch der Schusswaffe beantwortet.

§15 Verkehrsregeln

1. Es gilt rechts vor Links.
2. Es gilt Rechtsfahrgebot.
3. Bei Nacht ist mit Licht zu fahren.
4. Das Parken auf der Straße ist verboten.
5. Das absichtliche Behindern von Fahrzeugen ist verboten.
6. Das Überfliegen von Städten unterhalb von 200m ist verboten.
7. Das Landen von Helikoptern in Städten und auf Straßen ist verboten. Ausnahmeregelungen sind Helilandeplätze.

§16 Umgang mit Waffen

1. In Städten ist waffenfreie Zone und darf auch nicht mit der Waffe auf dem Rücken betreten werden.
2. Sollte eine Waffe in eurem Besitz sein wenn die Militärpolizei euch wegen einer Straftat festnimmt, darf diese beschlagnahmt werden.
3. Wer ohne Waffenlizenz angetroffen wird, dem darf die Waffe durch die Militärpolizei abgenommen werden.

§17 Auktionshaus

1. Keine überteuerten Angebote, maximal 150% vom Listenpreis.
2. Angebote dürfen nicht länger wie 3 Tage im Shop sein.
3. Das Auktionshaus ist kein Lagerplatz. Maximal 10 Angebote pro Spieler
4. Bei Zuwiederhandlung müssen die Zivilisten das Angebot im Beisein eines Supporters oder Admins löschen.
5. Bei mehrmaligem Verstoss kann es zum Spielausschluss führen.

§18 Zusatz

1. Die Gesetze von Altis sind verpflichtend.
2. Bei Verstoß gegen die Gesetze wird nach Bußgeldkatalog bestraft. Im Wiederholungsfall droht eine Gefängnisstrafe.

Gesetze für Rebellen:

§1 Rebellionen

1. Eine Rebellion ist kein Grund das Feuer auf Zivilisten oder Militärpolizisten zu eröffnen.
2. Rebellionen müssen einen RP-Hintergrund haben und angekündigt werden.

§2 Rebellenverhalten

1. Rebellen sind keine Banditen und sollten sich dementsprechend auch nicht wie solche benehmen.
2. Rebellenangriffe müssen als Gang ausgeführt werden.
3. Rebellen richten sich gegen den Staat und nicht gegen Zivilisten.


Gesetze für Militärpolizisten

§1 Allgemeines Verhalten

1. Militärpolizisten haben sich dauerhaft im TS, in den für die Militärolizei vorgesehenen Channels aufzuhalten.
2. Jeder Militärpolizist hat sich an die geltenden Gesetze in Altis zu halten.
3. Die Militärpolizei ist Freund und Helfer und sollte sich auch entsprechend verhalten.
4. Die Militärpolizei-Quote beträgt 15%. Sind weniger Militärpolizisten online muss auf dem Militärpolizei-Slot gespielt werden.

§2 Patroullien

1. Jeder Militärpolizist sollte im ihm zugeteilten Gebiet patroullieren.
2. Bei Patrouillen dürfen Bürger ohne jeglichen Grund kontrolliert und durchsucht werden.
3. Auf Patroulliengängen ist die Waffe stets gesenkt zu halten.
4. Patroullien sind min. 2 Militärpolizisten aus zu führen.

§3 Fahrzeugkontrollen und Checkpoints

1. Die Militärpolizei darf sowohl feste als auch mobile Straßensperren errichten um Fahrzeugkontrollen durchzuführen.
2. Bei einer Fahrzeugkontrolle ist für die Absicherung der Militärpolizeikräfte zu sorgen.
3. Ein Checkpoint muss aus mindestens vier Militärpolizisten und zwei Fahrzeugen bestehen.
4. Solange ein Checkpoint besetzt ist dürfen Militärpolizisten sich an diesem wiederbeleben lassen.

§4 Einsatz von Waffen

1. Jeder Militärolizist ist angehalten auf nicht-tödliche Waffen zurückzugreifen.
2. Die Militärpolizei sollte versuchen, jeden Verdächtigen festzunehmen, nicht zu töten.
3. Der Einsatz von tödlicher Munition ist Rekruten nicht erlaubt.
4. Waffen sind generell gesenkt zu tragen.
5. Militärpolizisten dürfen sich mit tödlicher Munition zur Wehr setzen falls sie angegriffen werden (ausgenommen Rekruten).

§5 Verhalten bei Banküberfällen

1. Sind mindestens 8 Militärpolizisten im Dienst muss eingeschritten werden.
2. Patroullierende Militärpolizisten begeben sich ebenfalls umgehend zum Bankraub.
3. Jede Möglichkeit die Bankräuber zu verhaften sollte genutzt werden.
4. Der Einsatz tödlicher Munition ist in §4 geregelt.

§6 Razzien, Raids und Camping

1. Razzien und Raids sind generell anzukündigen. Dies kann per SMS oder im Forum passieren. Der Ort der Razzia / des Raids muss dabei nicht angekündigt werden.
2. Bei einer Razzia / einem Raid müssen mindestens 4 Militärpolizisten anwesend sein.
3. Bei einer Razzia / einem Raid darf jede Person zunächst kontrolliert und festgehalten werden.
4. Militärpolizisten dürfen sich zur Observierung für maximal 15 Minuten im entsprechende Gebiet aufhalten.
5. Das becampen von illegalen Gebieten ist untersagt.
6. Die Observierung durch Drohnen ist kein Campen.

§7 Beschlagnahmung

1. Fahrzeuge dürfen nach mehr als 5 Minuten stillstand abgeschleppt werden.
2. Fahrzeuge welche Ordnungsgemäß auf Parkplätzen abgestellt und unbeschädigt sind dürfen nicht abgeschleppt werden.
3. Fahrzeuge welche für schwere Straftaten eingesetzt werden dürfen von der Militärpolizei dauerhaft beschlagnahmt und zerstört werden.
4. Illegale Fahrzeuge dürfen sofort dauerhaft beschlagnahmt und zerstört werden.

§8 Festnahmen und Bußgelder

1. Jeder Militärpolizist ist angehalten, Bußgelder statt Gefängnisstrafen zu verhängen.
2. Der Bußgeldkatalog ist hierbei bindend.
3. Wiederholungstäter sind zu inhaftieren.
4. Jeder Bürger hat das Recht zu erfahren, wieso er festgenommen wird.
4. Jeder Bürger hat das Recht darauf, seine Rechte vorgelesen zu bekommen.
5. Sollte ein Bußgeld verhängt und bezahlt werden ist der Gefangene freizulassen, außer es handelt sich um ein Vergehen, welches ein Bußgeld und eine Haftstrafe zur Folge hat.

§9 One-Life-Regel

1. Die One-Life-Regel für Militärpolizei gilt nur dann, wenn mehr als 5 Polizisten online sind.
2. Sind 5 oder weniger Militärpolizisten online, hat ein Militärpolizist zwei Leben.
3. Das Wiederbeleben von Militärpolizei während eines Events ist verboten!

§10 Zusätze

1. Die Militärpolizeigesetze sind bindend.
2. Bei wiederholtem Verstoß gegen die Militärpolizeigesetze wird der Militärpolizist unehrenhaft aus dem Dienst entlassen.

Gesetze für Events

§1 Eventeröffnung

1. “Halt Überfall” gilt nicht als Eventeröffnung! Es muss auf die Aussage "Halt Überfall" ein Kommando folgen!!
2. Eventeröffnungen dürfen nicht im Side-Chat oder per SMS gemacht werden. Ausgenommen hiervon sind Terrorwarnungen und Geiselnahmen!
3.Während eines Events dürfen die Beteiligten ihre Fahrzeuge nicht einparken oder ausloggen!

§2 Geiselnahmen

1. Bei Geiselnahmen muss mit dem Opfer kommuniziert werden.
2. Für das Wohl der Geiseln ist zu sorgen.
3. Sobald die Geisel genommen wurde müssen realistische Forderungen gestellt werden.
4. Sowohl von Militärpolzei als auch von den Geiselnehmern sollten Verhandlungen geführt werden. Hierfür sollten beide Parteien aufeinander zugehen!

§3 Terroranschläge

1. Terroranschläge müssen mindestens 15 Minuten vor dem Anschlag angekündigt werden.
2. Terroranschläge müssen sowohl durch den Side-Chat als auch durch Militärpolizei-SMS angekündigt werden.
3. Die One-Life-Regel gilt auch bei Terroranschlägen.
4. Nach einem Anschlag ist das Gebiet für 60 Minuten Ruhezone!



::: Erstellt von Maddin :::





...
« Letzte Änderung: Dezember 18, 2016, 09:49:38 Nachmittag von [RC] »